Bbr. Clemens Baumeister spielte im Konzert des Aachener Studentenorchester bravourös das Waldhorn

Unter Leitung des derzeitigen Seniors Bbr. Florian Friedrich besuchten einige Ripuaren das Konzert des Aachener Studentenochesters in der Aula I der RW TH Aachen. Geboten wurde das Cellokonzert Nr2 D-Dur von Josef Hayden (1732-1809) und die Sinfonie Nr.1 D-Dur "Der Titan"von Gustav Mahler (1860-1911).

Bbr. Clemens Baumeister war in beiden Aufführungen eingesetzt. In den dargebotenen Sätzen, trat als Solist der bekannte und mit vielen internationalen Auszeichnungen geehrte spanische Solo-Cellist  Javier Huerta Gimeno am Violoncello auf. Nach zahlreichen Beifallsbekundungen ließen ihn die Zuhörer nicht ohne Zugabe von der Bühne. Eine sehr gut gelungene Darbietung, die Prof. Reiner Schuhenn, Rektor an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, dirigierte.

Eine Steigerung zum  Cellokonzert war jedoch die Darbietung der Sinfoinie Nr. 1 D-Dur *Der Titan* von Gustav Mahler, einem Riesen als Göttergeschlecht in Menschengestalt, wie die griechische Mythologie Titanen beschreibt, gleichend, war die in vier Sätzen dargebotene Sinfonie. Noch langsam und schleppend beginnend, einem Naturlaut ähnelnd, beginnt der erste Satz, der einem Erwachen im Nebel mit Vogelgezwitscher gleicht und den Lebensrhythmus von Freud und Leid, Fest und Trauer anreißt. Der zweite Satz, der kräftig bewegt, aber nicht zu schnell überschrieben ist, enthält zahlreiche volkstümliche Motive und der dritte Satz wirkt feierlich und gemessen. Hier ist,dem Lebensablauf angemessen, neben einem Trauermarsch auch eine Variation des Kinderkanons *Bruder Jacob*  heraus zu hören, während im vierten Satz, der stürmisch und bewegt in großer Dynamik gespielt wird, mit den häufigen Einsatz von Paukenschlägen, Waldhörnern und Trompeten ein hymneartiges Finale eingeleitet wird.

Für diese begeisternde Musik waren 110 Mitglieder des Aachener Studentenorchesters tätig, die wie der Dirgent Prof. Schuhenn bis an ihre Leistungsgrenzen gefordert wurden!

Ihnen allen, besonders unserem Bundesbruder Clemens gilt dafür ein herzliches Dankeschön.

Übrigens das nächste Konzert ist voraussichtlich am Donnerstag 14. Juli 2016 und am 16. Juli 2016!

Gregor Janßen,

Zurück